Sonntag, 11. Januar 2015

Stürmische Zeiten


Seit Tagen ist es stürmisch.
Und das nicht nur in Bezug auf die Windstärken, die aktuell draußen herrschen.
Es gibt Momente, da weiß man nicht, was man sagen oder schreiben soll.
So geht es uns derzeit.
Wir schreiben einmal in der Woche von unseren Küchenerlebnissen - aber auch von dem, was uns persönlich so beschäftigt.
Der Anschlag auf die Charlie Hebdot-Redaktion in Paris am vergangenen Mittwoch beschäftigt uns. Sehr sogar.
Und da können wir nicht so einfach "unser Süppchen kochen" und darüber hinweggehen.
Der Anschlag macht uns nachdenklich und bestürzt.
Wir denken, es ist wichtig, dies auch auf dieser Ebene ganz bewusst zu posten und nicht einfach zu schweigen.
Es gilt ein Zeichen zu setzen.
Ein Zeichen der Gemeinsamkeit, Toleranz, Demokratie und Meinungsfreiheit.
Auch - oder gerade auf diesem kleinen Blog.


Jetzt einen glatten und holperfreien Übergang zu dem Rezept unseres Wochenendes hinzubekommen ist absolut unmöglich.
Aber - auch unser Alltag geht weiter. Und damit natürlich auch unsere kulinarischen Experimente.
Der Montagmorgen-Wecker wird schließlich schneller klingeln als uns lieb ist und da gilt es einmal mehr, sich um eine leckere Büro-Versorgung zu kümmern.
Ein kleiner Energie-Riegel für die Tasche - mega gehaltvoll und gespickt mit Power ist das Ergebnis von heute.
Das Rezept ist von Jamie Oliver.
Wir durften die leckeren Riegel in Berlin in einem Hotel genießen.
Es gibt sie dort als tolle Pausen-Snacks bei Tagungen und - was absolut klasse ist - auf deren Webseite konnte man das Rezept auch gleich herunterladen.

Hier ist es und die Angaben in Klammern zeigen, welche Zutaten wir heute verwendet haben:

Jamie's fruity flapjack


200g Butter + ein wenig zum Fetten der Form
4EL heller Sirup oder flüssiger Honig
200g heller Rohrzucker
350g Haferflocken (wir haben "zarte" genommen)
150g gemischte Trockenfrüchte und Nüsse - alles grob gehackt -
(bei uns waren es 90g Cranberries, 30g ungesalzene Erdnüsse, 30g Haselnüsse)
Gewürze nach Wahl - z.B. Zimt, Ingwer, Muskatnus (wir haben Zimt genommen)



Ofen auf 150°C vorheizen.
Eine Form von 20*30cm ausfetten.

In einer Pfanne Sirup oder Honig, Zucker und Butter bei mittlerer Hitze erhitzen.
Rühren, bis die Butter geschmolzen ist und alles zusammen eine leicht bräunliche Karamelfarbe angenommen hat.


Pfanne vom Herd nehmen und die Haferflocken, Früchte und Nüsse unterrühren.
Die Masse gleichmäßig in die ausgefettete Form füllen.


Im vorgeheizten Ofen für 40-45 Minuten goldbraun backen.
In der Form für ca. 15 Minuten auskühlen lassen - dann in die gewünschten Portionen schneiden.
Die Masse ist noch ein wenig weich und bröselig - das gibt sich aber im Laufe des Abkühlprozesses!
Die Riegel nach dem völligen Abkühlen in eine luftige Box verpacken.
Fertig ist der Snack zum Mitnehmen!





Und mit dieser geballten Ladung Energie wünschen wir euch noch einen ruhigen Rest-Sonntag.

P.S.: Wir sind gespannt, wie der Tatort heute so wird....er kommt übrigens aus Dortmund...

Kommentare:

  1. Die sehen ja super lecker aus :-) Vielen Dank für das Rezept, ich werde sie testen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin,
      viel Spaß dabei!
      Sie sind wirklich super lecker.

      Grüße aus Oldenburg!

      Petra & Michael

      Löschen